Gelungene Vernissage im Deutschen Technikmuseum

Die Vernissage im Deutschen Technikmuseum am 15. November 2010 war ein voller Erfolg. Knapp 100 geladene Gäste kamen, um mit uns die Ausstellungseröffnung von “Zwischen Himmel und Hölle – Kinder machen sich ein Bild von ihrer Stadt” zu feiern. Darunter waren viele Kinder, die als Fotografen an dem Projekt teilgenommen haben. Aber auch Kameraspender, die im Vorfeld des Projektes Digitalkameras spendeten, Presse und Freunde der Berliner Stadtmission erfreuten sich an den Bildern. Die stolzen Fotografen zeigten ihren Eltern, welches der Kunstwerke sie gemacht haben und die Kinder tauschten untereinander Erinnerungen aus, wie die einzelnen Bilder entstanden sind.

Vertreter des Deutschen Technikmuseums und der Berliner Stadtmission eröffneten gemeinsam die Ausstellung.  Anschließend bildeten sich kleine Menschentrauben um die ausgestellen Bilder, die noch ca. ein halbes Jahr im Foyer des Deutschen Technikmuseums, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin-Kreuzberg zu sehen sein werden.

 Der anschließende kleine Imbiss wurde von einem Geigentrio begleitetet. Und da die Berliner Stadtmission an diesem Abend auf junge Künstler setzte, bestand dieses Trio aus Gina, 9 Jahre, Lisa, 10 Jahre und Josephine, 19 Jahre. Gegen 18.00 Uhr wurde es dann noch einmal unruhig. Das Deutsche Technikmuseum hatte zwei Führungen durch seine Ausstellungen “Pillen und Pipetten” sowie durch “Fototechnik” organisiert. Kinder und Erwachsene nahmen dieses Angebot gerne war.

Die Berliner Stadtmission bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern und allen Unterstützern.  Ohne sie wäre diese tolle Ausstellung nicht zu stande gekommen. Herzliche Einladung zur Ausstellung – es lohnt sich!

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.00 – 17.30 Uhr, Samstag / Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr, Montag: geschlossen

 Preise:
- Einzelpreis: 4,50/ 2,50
- Gruppenpreis (ab 10 Personen) 3,– / 1,50
- Kinder: 2,50, bis 6 Jahre frei

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben ab 15 Uhr freien Eintritt!
Eintrittskarten gelten am selben Tag für Deutsches Technikmuseum und Science Center Spectrum.

Anfahrt:
U-Bahn
U1, U7 Möckernbrücke
U1, U2 Gleisdreieck

S-Bahn
S1, S2, S25 Anhalter Bahnhof